News-Archiv

Startschuss für "Schalke unterwegs": Familiäre Fanparty lockte Tausende in die City

Am heutigen Sonntag fiel der Startschuss für die bundesweite Aktion "Schalke unterwegs". Zwischen 11.00 und 18.00 besuchten mehrere Tausend Gäste die Module der Knappen, die zum Mitmachen einluden. Als Highlight fand am Nachmittag auch Trainer Jupp Heynckes den Weg auf die königsblaue Bühne, aber auch die anderen anwesenden Profis standen geduldig Frage und Antwort und schrieben den ganzen Nachmittag Autogramme.

"Die wenigsten Menschen werden 100 Jahre alt, deswegen ist ein solcher Geburtstag schon etwas besonderes. Mir wäre es aber lieber, man könnte einen Titel feiern", kommentierte Keeper Frank Rost die Veranstaltung. Er war der Überraschungsgast an diesem Nachmittag, denn eigentlich hatte der Trainer seine Nummer Eins gerade wegen erneuter muskulärer Probleme entschuldigt. "Es ist ratsam, dass Frank heute das Bein hoch legt." Das aber sah der Torwart anders und wollte es sich nicht nehmen lassen, die Fans mit einem Besuch zu erfreuen.

Ebbe Sand erschien bereits vor allen anderen unmittelbar nach dem morgendlichen Auslaufen und gab unzählige Autogramme. "Eine solche Anteilnahme der Fans, das gibt es nur auf Schalke. Egal, was passiert, die Fans werden immer kommen und deswegen freue ich mich über solche Termine, bei denen man sich bei ihnen bedanken kann", so der Publikumsliebling. Auch Hamit Altintop nutze die Gelegenheit, den Kontakt zu den Fans zu suchen. Gemeinsam mit Gerald Asamoah und Michael Delura angereist brauchte er viel länger, um die Bühne auf dem Neumarkt zu erklimmen. Zu viele Fans kannten ihn noch aus Kindertagen, beglückwünschten den jungen Knappen zu seinem Erfolg. "Ich bin hier zu Hause", entschuldigte der 21-jährige bei dem Moderator und Stadionsprecher Bernd Scheffler. Obwohl zu Hause sein Bruder Halil auf ihn wartete, nahm er sich für die Anhänger der Königsblauen Zeit, verriet sogar die Inhalte des gestrigen Telefonates mit seinem Bruder. "Halil meint, dass Schalke 04 Bayern schlagen kann", machte er die Fans glücklich.

Auch die "Karstadt-Sport Torwand" und die "Victoria Speed-Control" fanden regen Anklang. Und das nicht nur, weil Deutschlands härtesten und treffsichersten Schützen ein Finale in der Arena AufSchalke winkt. Wer in der Torwand sechs Mal den ball versenkt, gewinnt einen Anruf von Schalke-Manager Rudi Assauer. Bisher lagen die erfolgreichsten Schützen bei vier Treffern. Bis zum 5. September haben Fans aber noch weitere 99 Möglichkeiten ihr fußballerisches Können auf die Probe zu stellen.

  Impressionen vom Neumarkt



  Pressespiegel

"(...)Es ist das Logo jenes Fußball-Vereins, der binnen hundert Tagen mit einer bislang einzigartigen Inszenierung das 100jährige Bestehen zelebriert. Der Startschuss fällt in Gelsenkirchen. Seit dem frühen Vormittag pulsieren durch die Windungen der Innenstadt, angefangen vom Neumarkt bis in die Tiefe der Bahnhofstraße, die Ströme des blau-weißen Freudentaumels." Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 5. April 2004.

"(...)Das 4:1 als Supervorlage für die erste große Geburtstags-Party, die Schalke in der Gelsenkirchener City mit über 20.000 (!) feierte. Ebbe Sand, Frank Rost, Gerald Asamoah, Hamit Altintop und Michael Delura schrieben sich für die Fans die Finger wund. (...) Super-Stimmung auch, als Chefcoach Jupp Heynckes auf der Bühne am Neumarkt auflief. (...) Schalke, wie es siegt und feiert!" Bild-Zeitung, 5. April 2004.

"(...) Was die "Königsblauen" in ihrem Jubiläumsjahr auf die Beine stelle, hat schon fast Volksfestcharakter. (...) Schalke feiert Geburtstag und eine ganze Stadt feiert mit - dieses Bild lieferte am verkaufsoffenen Sonntag eine prächtig geschmückte und gut gefüllte Gelsenkirchener Innenstadt." Buersche Zeitung, 5. April 2004.

       
Offizielles Internetangebot des FC Schalke 04 | Impressum