News-Archiv

Mladen Krstajic von Fans bei "Schalke unterwegs" begeistert

Bei seinem ersten Auftritt bei "Schalke unterwegs" traf Neuzugang Mladen Krstajic auf der Bühne am Altstadtmarkt in Recklinghausen gleich den richtigen Ton. "Das ist wirklich super hier. Die Fans von Schalke sind viel besser als die von Bremen."

Mit großem Applaus wurde die neue Nummer 20 der Knappen beim Heimspiel in Recklinghausen empfangen. Auf der Bühne erzählte er im Interview über seine ersten Wochen in Gelsenkirchen. "Ich bin seit drei Wochen hier. Es passt alles. Ich fühle mich richtig wohl hier." Auch das Trainingslager in Radolfzell sei sehr gut gewesen, so Krstajic. "Ich kannte viele Spieler schon vorher, bin aber auch sehr gut von der Mannschaft aufgenommen worden."

Natürlich drehte es sich bei den Fragen von Rudy Esser auch um den Bundesligastart gegen Werder Bremen. "Natürlich ist das ein besonderes Spiel für mich. Ich hatte vier erfolgreiche Jahre in Bremen", gestand Krstajic, "aber ich konzentriere mich jetzt erst einmal auf Samstag." Denn zunächst will der Abwehrspieler im UI-Cup erfolgreich spielen, bevor er an die Bundesliga denkt. "Natürlich müssen wir mit dem nötigen Respekt gegen Skopje antreten. Aber wir müssen in jedem Fall das Spiel gewinnen und weiterkommen."

Nach dem Bühneninterview war der 30-Jährige schnell umringt von zahllosen Fans. Kein Autogrammwunsch blieb auch bei der anschließenden Autogrammstunde unerfüllt. Insgesamt kamen zu "Schalke unterwegs" über 4000 Menschen nach Recklinghausen. Und während Mladen Krstajic kräftig für die Fans schrieb, stand ein alter Bekannter auf der Bühne. Ingo Anderbrügge war bei "Schalke unterwegs" zu Gast, und der "Eurofighter" stellte sich den Fragen der Fans. Zudem versuchte sich der Linksfuß an der KARSTADTsport-Torwand. "Zuletzt habe ich vier Mal getroffen, heute mache ich fünf rein", prophezeite Anderbrügge. An der Torwand zeigte Ingo allerdings Nerven und traf "nur" zwei Mal.

       
Offizielles Internetangebot des FC Schalke 04 | Impressum