07.01.2004: Vor 37 Jahren gab es auf dem Bökelberg ein 0:11

< Januar >

M

D

M

D

F

S

S

-

-

-

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

-

Verlieren gehört nun einmal zum Sport dazu: Das war jedoch ein schwacher Trost für die Schalker Anhänger am 7. Januar 1967. An dem Tag kassierte die Mannschaft ihre höchste Bundesliga-Niederlage – ein 0:11 bei Borussia Mönchengladbach. Eine Pleite mit einem tragischen Hintergrund.

Zwei Tage vor dem Spiel starb die Ehefrau von Mittelfeldspieler Manfred Kreuz. Mit nur 27 Jahren erlag sie plötzlich und unerwartet einer Virus-Erkrankung. „Der Schock nach Rosemaries Tod war bei mir und der Mannschaft riesig“, schilderte Kreuz, „weil die Kameradschaft sehr groß war“.

Während die Schalker auf dem Bökelberg apathisch wirkten, konnte die Gladbacher ohne Mühe im eigenen Stadion ihr Spiel aufziehen. Vogts, Netzer, Heynckes und Co. überrannten den Gegner förmlich. Nach der Pause trafen die Fohlen zwischenzeitlich gar im Fünf-Minuten-Takt.

Im Tor der Knappen stand an jenem Samstag Josef Elting. Die Meinungen über die Leistung des Schlussmann fielen durchaus unterschiedlich aus. Während seine Kritiker unkten, mit dem jungen Norbert Nigbur hätte Schalke einige Tore weniger kassiert, vertraten andere den Standpunkt, dass er und Klaus Fichtel die einzigen Schalke-Akteure auf dem Platz waren, die Normalform gebracht hätten.

Manfred Kreuz selbst erlebte das Debakel nicht vor Ort mit, er war zu Hause geblieben. Trotz der Tragödie um seine Frau entschloss er sich kurze Zeit nach der deutlichen Niederlage das Training wieder aufzunehmen. Für die Mannschaft ein Motivationsschub.

Nur eine Woche später waren die Gladbacher im Pokal zu Gast in der Glückauf-Kampfbahn. Die Chance zur Wiedergutmachung gelang: Das Team von Coach Fritz Langner besiegt die Weisweiler-Elf mit 4:2 und zog ins Achtelfinale ein.

Borussia Mönchengladbach - FC Schalke 04 11:0 (4:0)

Borussia M'gladbach: Danner Lowin, Vogts, Milder, Wittmann, Rupp, Wimmer, Heynckes, Netzer, Laumen, Elfert

Schalke 04: Elting, Fichtel, Pyka, Rausch, Senger, Bechmann, Klose, Blechinger, Herrmann, Neuser, Nikolic

Tore: 1:0 Rupp (7.), 2:0 Rupp (21.), 3:0 Laumen (30.), 4:0 Rupp (40.), 5:0 Netzer (47.), 6:0 Laumen (57.), 7:0 Rupp (62.), 8:0 Netzer (68.), 9:0 Laumen (71.), 10:0 Heynckes (85.), 11:0 Heynckes (90.)
Zuschauer: 17.000
Schiedsrichter: Betz

       
Offizielles Internetangebot des FC Schalke 04 | Impressum