27.01.2004: Vor 40 Jahren starb 'Mutter Thiemeyer'

< Januar >

M

D

M

D

F

S

S

-

-

-

2

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

-

Sie war die "Mutter" der großen Schalker Vereinsfamilie: Henriette Thiemeyer, die am 27. Januar 1964 im Alter von 87 Jahren verstarb. "Die Liebe, die sie dem Verein entgegenbrachte, wurde auf das herzlichste erwidert", so ist es im Jubiläumsbuch zum 50-jährigen Bestehen des Vereins nachzulesen. "Und es beweist das Maß der Verehrung, wenn diese hervorragende Frau den Ehrennamen 'Mutter' trug."

Rückblick: 1928 setzte sich Fritz Unkel, der seit 1924 den Verein als Vorsitzender führte, dafür ein, dass Schalke 04 professionelle Strukturen bekommt. Nachdem schon im Rahmen des Stadionbaus eine Finanzkommission unter Finanzobmann Willi Nier installiert wurde, richteten die Knappen im selben Jahr eine eigene Geschäftsstelle ein. Die Räumlichkeiten befanden sich im zweiten Stock über dem neu gewählten Vereinslokal Thiemeyer am Schalker Markt.

Grund für den Umzug war die stetig wachsende Mitgliederzahl. Die bisherigen Vereinslokale erwiesen sich als zu klein, die Gaststätte Thiemeyer bot hingegen den Platz, der für Geschäftsbetrieb und Tagungen nötig ist. Allerdings ist es nicht nur die große "Kaiserhalle" und die Räume im ersten Stock, die den Verein und die Wirtin zusammenschweißen. Es ist vor allem die familiäre Atmosphäre, für die Henriette Thiemeyer sorgt. Bei ihr gehen Vorstand, Spieler und Anhänger des Vereins ein und aus. Wurde ein Fußballspiel der Knappen oder der Nationalmannschaft mit Beteiligung von Schalker Spielern im Radio übertragen, lauschten die Anhänger und daheimgebliebenen Spieler natürlich am Apparat in der familiären Vereinsgaststätte.

Natürlich wurden auch die Meisterschaften in der Kaiserhalle gefeiert. Zu diesen Anlässen schmückte Thiemeyer den Saal immer besonders liebevoll und wartete auf ihre Jungs. Lange ausharren musste sie nie. Für gewöhnlich führte der Weg der Spieler und Anhänger vom Bahnhof in Gelsenkirchen direkt zum Schalker Markt.

       
Offizielles Internetangebot des FC Schalke 04 | Impressum