Termine+Fotos
Finalisten
Ergebnisse
Modus
Turnierordnung
Turnier-Specials
Speed Control
Pokale

 

Spielregeln

  • Gespielt wird nach den üblichen Fußballregeln des DFB.
  • Jedes Spiel der Vorrunde dauert 12 Minuten, ohne Pause und ohne Seitenwechsel.
  • Die jeweils zuerst genannte Mannschaft hat Anstoß. Aus organisatorischen Gründen können die Spiele nicht mit Verzögerung angepfiffen werden. Tritt eine Mannschaft verspätet oder gar nicht an, wird das Spiel mit 0:2 gegen das Team gewertet.
  • Bei Punktegleichheit innerhalb einer Gruppe ist die Tordifferenz entscheidend. Sollte diese auch gleich sein, entscheidet der direkte Vergleich.
  • Die Spiele der Finalrunde werden bei unentschiedenem Ausgang sofort per Neunmeterschießen entschieden - keine Verlängerungen. Strafstöße werden 9 m von der Torlinie nach dem Sudden-Death-Prinzip ausgeführt; d.h. die Mannschaft, die zuerst einen Strafstoß verschießt, verliert die Partie.
  • Tore können auch aus der eigenen Hälfte heraus erzielt werden.
  • Statt Einwurf wird der Ball an der Stelle, wo er das Spielfeld verlassen hat, auf die Spielfeldlinie gelegt und ins Spielfeld geschossen (ein direktes Tor ist hierbei nicht möglich).
  • Alle Freistöße werden indirekt ausgeführt. Der Abstand der Mauer beträgt mindestens drei Meter.
  • Die Abseitsregel ist aufgehoben.
  • Körperkontakt (z.B. Schulter-Schulter) ist erlaubt; Sliding Tackling ist verboten und wird mit einer zweiminütigen Strafe gegen den entsprechenden Spieler bewertet; Sliding Tackling im eigenen Torraum wird zusätzlich mit einem Strafstoß (9 m) geahndet.
  • Wird ein Spieler des Feldes verwiesen, so bestimmt der Schiedsrichter das Strafmaß. Bei ausgesprochenen roten Karten erfolgt gleichzeitig ein Turnierausschluss für den betreffenden Spieler.
  • Einwechslungen während des laufenden Spiels sind erlaubt, dürfen aber erst vollzogen werden, nachdem der auszuwechselnde Spieler das Spielfeld verlassen hat. Befinden sich mehr als sechs aktive Spieler auf dem Spielfeld, so wird gegen die betreffende Mannschaft eine zweiminütige Zeitstrafe ausgesprochen.

Torwart

  • Der Torwart darf den Torraum nicht verlassen!
  • Handspiel für den Torwart ist nur in dem markierten Torraum erlaubt.
  • Der Torwart darf den Spielball nur rollend ins Spiel bringen.
  • Die Rückpassregel wird angewendet.
Sonstiges

  • Als Schuhwerk sind nur Turnschuhe, Hartplatzschuhe und Nockenschuhe zugelassen. Stollenschuhe sind nicht erlaubt.
  • Die im Spielplan zuerst genannte Mannschaft hat Anstoß.
  • Die erstgenannte Mannschaft wechselt bei Farbgleichheit die Trikots bzw. trägt vom Veranstalter zu stellende Markierungsleibchen.
  • Die verwendeten Turnierbälle müssen den FIFA-Regeln entsprechen und werden vom Veranstalter gestellt. Die Schiedsrichter bringen den Spielball zu Spielbeginn mit und haben diesen nach Ende der Begegnung wieder in Empfang zu nehmen.
  • Bitte tragt alle dafür Sorge, dass die Sportanlage und das angrenzende Umfeld sauber bleibt. Papierkörbe sind ausreichend vorhanden.
  • Die Turnierleitung entscheidet in Angelegenheiten, die diese Ordnung nicht vorsieht. Die teilnehmenden Mannschaften erklären im Voraus, diese Entscheidungen zu akzeptieren. Die Turnierleitung behält sich Änderungen vor.
  • Der Veranstalter und der Ausrichter übernehmen keine Haftung für Körper- und Sachschäden.
       
Offizielles Internetangebot des FC Schalke 04 | Impressum