Termine+Fotos
Finalisten
Ergebnisse
Modus
Turnierordnung
Turnier-Specials
Speed Control
Pokale

 

"Schalke kickt": Louisiana Centro in Ahaus nicht zu stoppen

Die Witterungsbedingungen waren alles andere als optimal. Beim "Schalke kickt"-Turnier in Ahaus setzte mit Anpfiff, der von Jungprofi Michael Delura durchgeführt wurde, ein mehrstündiger Dauerregen ein.

"Das ist heute weniger was für Techniker", war sich Michael Delura dann auch im Gespräch mit Schalkes Stadionsprecher Frank Piontek sicher. Der U-19-Nationalspieler sprach beim Interview mit Frank Piontek natürlich nicht nur über das Turnier in Ahaus, sondern auch über seine persönliche Situation. "Urlaub habe ich keinen, da ich ja noch zur Schule gehe." Trotz fehlender Erholungspause will der Youngster in der neuen Saison richtig angreifen. "Ich hoffe, dass ich trotz der Neuverpflichtungen wieder auf möglichst viele Einsätze komme. Mein Vorteil könnte es sein, dass ich auf mehreren Positionen einsetzbar bin. Aber natürlich wird die Leistung entscheiden."

So wie beim Turnier. Hier feierte das Team Louisiana Centro den Sieg durch einen knappen 3:2-Erfolg im Finale über Selm feat. Sauerland. Beide Teams sicherten sich durch das Erreichen des Endspiels ihre Plätze in der Finalrunde um den Victoria-Cup. Im Spiel um Platz drei wurde es ebenfalls ganz eng Torpedo Rentfort setzte sich knappe mit 2:1 gegen den FC Möntingplatz durch. In Ahaus waren insgesamt 79 Mannschaften für Deutschlands größtes Kleinfeldspektakel gemeldet.

       
Offizielles Internetangebot des FC Schalke 04 | Impressum