Termine+Fotos
Finalisten
Ergebnisse
Modus
Turnierordnung
Turnier-Specials
Speed Control
Pokale

 

"Schalke kickt": BD 119 Wiesbaden siegt im Neunmeter-Krimi

Mit einem richtigen Krimi endete das 14. Turnier der deutschlandweiten Serie "Schalke kickt" um den Victoria-Cup in Düsseldorf. Im Finale feierte das Team BD 119 Wiesbaden, eine Truppe aus Mitarbeitern der Victoria, einen 6:5-Erfolg nach Neunmeterschießen gegen die Louisiana Allstars.

Nach der regulären Spielzeit stand es 3:3, so dass das Neunmeterschießen notwendig wurde. Hier zeigte der dritte Schütze der Lousiana Allstars Nerven und vergab. Allerdings dürfte sich die Enttäuschung in Grenzen gehalten haben, denn schließlich hatten sich die Allstars bereits durch die Finalteilnahme für die Endrunde auf Schalke qualifiziert. Das große Abschlussturnier um den Victoria-Cup findet am 28. August im Rahmen des Bundesliga-Heimspiels der Knappen gegen Hansa Rostock statt. Während die Vorrunde auf dem Schalker Vereinsgelände gespielt wird, finden die Finalspiele in der Arena AufSchalke vor über 60.000 Zuschauern statt.

Die Chance auf einen Platz im großen Finale in der Arena wahrte auch die Mannschaft Saaleteufel Halle. Das Team aus dem Osten der Republik entzauberte den FC Blau-Weiß 77 Merken im Spiel um den dritten Platz klar und deutlich mit 3:0. Im Halbfinale mussten sich die Saaleteufel dem späteren Sieger noch knapp mit 1:2 geschlagen geben, während sich die Louisiana Allstars mit 3:1 gegen den FC Blau-Weiß 77 Merken durchsetzen konnte.

In Düsseldorf waren insgesamt 75 Mannschaften für das Turnier angemeldet. Über 1500 Menschen verfolgten die Spiele auf der Sportanlage des BV 04 Düsseldorf. Unter ihnen war auch der Team-Manager Andreas Müller, der das Turnier eröffnet hat. Der Leiter der Lizenzspielerabteilung zeigte sich vom Düsseldorfer Turnier begeistert. "Es ist super, wenn man sieht mit wie viel Begeisterung hier gespielt wird. Die Turnierserie ist ein voller Erfolg."

       
Offizielles Internetangebot des FC Schalke 04 | Impressum