Termine+Fotos
Finalisten
Ergebnisse
Modus
Turnierordnung
Turnier-Specials
Speed Control
Pokale

 

79 Mannschaften, viel Prominenz und über 2500 Zuschauer - "Schalke kickt" in Rheda war ein ganz besonderes Spektakel.

Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Knappen Josef Schnusenberg hatte viele Mitstreiter vom FC Schalke 04 nach Rheda eingeladen. Olaf Thon kam als erster und eröffnete das Turnier. Mit dabei war auch Manager Rudi Assauer. Unter den Eindrücken der Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen des Clubs stehend, bemerkte er im Interview mit Moderator Achim Münch: "So etwas gibt es nur auf Schalke. 40.000 Besucher kommen zu unserer Feier aufs Vereinsgelände, 65.000 Zuschauer haben mit uns gefeiert. Auch das heute hier ist Wahnsinn. So viele Leute, die Spaß am Kicken haben, das ist super."

Am Nachmittag gaben sich dann auch noch Sven Vermant und Sven Kmetsch in Rheda die Ehre. Die beiden Profis erfüllten natürlich etliche Autogramm- und Fotowünsche und waren vom Turnier begeistert. "Ein paar Jungs können hier richtig gut kicken", lobte Sven Vermant.

Neben etlichen Interviews gaben die Prominenten natürlich auch unzählige Autogramme und verfolgten die Spiele von "Schalke kickt". Hierbei konnten sich die Mannschaft "Null Vier", das Team Westag und die Truppe "Bored of the Beckhams" für die Endrunde um den Victoria-Cup qualifizieren. Das Team Westag behielt gegen "Bored of the Beckhams" im Finale mit 4:0 die Oberhand. "Null Vier" ließ im kleinen Finale nichts anbrennen und besiegte die Mannschaft "Der Ball war nicht immer rund" mit 3:1.

Nach dem Turnier zeigte sich Josef Schnusenberg vollauf zufrieden. "Vielen Dank an alle, die hier mitgeholfen haben. Das war heute ein tolles Turnier."

       
Offizielles Internetangebot des FC Schalke 04 | Impressum